We Care!

Dass ein Shopping-Center umweltbewusst und ressourcenschonend agieren kann, beweisen wir bei dodenhof bereits seit vielen Jahren. Unsere „Auge für Umwelt“-Philosophie begleitet uns bei allen unternehmerischen Überlegungen und Entscheidungen, die wir für ein verantwortungsvolles, wirtschaftliches und soziales Handeln treffen.

Hier einige Beispiele aus der Praxis: Wir betreiben seit 1995 eines der größten Blockheizkraftwerke der Region auf unserem Gelände und versorgen uns damit selbst mit Strom. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der GenießerWelt oder der Austausch aller Leuchtmittel auf den Malls und in den Häusern in energiesparende Leuchtmittel (LED) gehören ebenfalls dazu. Die Umstellung von Plastiktüten auf 100 % recyclingfähiges Material haben wir natürlich auch längst vollzogen, außerdem gibt es viele Papier- und Stoffalternativen. Und wer mit dem E-Auto zu uns kommt, kann sein Fahrzeug an den speziellen Ladesäulen auf unserem Centergelände (kostenlos) aufladen!

Auch unser Mode- Sortiment erweitern wir stetig um Marken, deren Produkte nachhaltig, fair und umweltbewusst produziert werden. Neben Outdoor-Bekleidung von Vaude, Jack Wolfskin und Schöffel finden Sie bei uns auch modische Marken, wie Think! und Lerros. Nicht zu vergessen auch die aktuelle Kollektion des deutschen Vorreiters in Sachen Fair Fashion - Armedangels. Die Philosophie des Kölner Labels: Modern und schön geht auch in fair und Bio!

We Care!

Dass ein Shopping-Center umweltbewusst und ressourcenschonend agieren kann, beweisen wir bei dodenhof bereits seit vielen Jahren. Hier einige Beispiele aus der Praxis: Wir betreiben ein Blockheizkraftwerk und versorgen uns damit selbst mit Strom. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach oder energiesparende Leuchtmittel (LED) in den Malls und allen Häusern gehören ebenfalls dazu. Die Umstellung von Plastiktüten auf 100 % recyclingfähiges Material haben wir natürlich auch längst vollzogen, außerdem gibt es viele Papier- und Stoffalternativen. Und wer mit dem E-Auto zu uns kommt, kann sein Fahrzeug an den speziellen Ladesäulen auf unserem Centergelände (kostenlos) aufladen!

Auch unser Mode-Sortiment erweitern wir stetig um Marken, deren Produkte nachhaltig, fair und umweltbewusst produziert werden. Neben Outdoor-Bekleidung von Vaude, Jack Wolfskin und Schöffel finden Sie bei uns auch modische Marken, wie Think! und Lerros. Nicht zu vergessen auch die aktuelle Kollektion des deutschen Vorreiters in Sachen Fair Fashion - Armedangels. Die Philosophie des Kölner Labels: Modern und schön geht auch in fair und Bio!

Top nachhaltige Marken

Selber nachhaltiger werden

Um einen eigenen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu leisten, muss man nicht sein komplettes Leben umkrempeln. Klein anfangen und trotzdem eine große Wirkung erzielen – lieber kleine als gar keine Schritte gehen. Und ganz wichtig: es geht meistens gar nicht um Verzicht, sondern um die Suche nach Alternativen. Und davon gibt es für alle Lebensbereiche genug.

Meistens heißt es nicht, weniger zu kaufen, sondern bewusster. Bei Mode sollte man beispielsweise auf Qualität und faire Produktionsbedingungen achten. Fragen Sie sich vor dem Kauf, ob Sie das Kleidungsstück auch wirklich mögen und anziehen werden. Bei Lebensmitteln ist es ähnlich. Nicht für die Tonne kaufen ist hier das oberste Prinzip. Wer Lust auf Fleisch hat, sollte auf  artgerechte Haltung und Herkunft setzen und nicht auf den billigsten Preis. Am allerbesten ist der ökologische Fußabdruck bei regionalen Produkten – diese haben keine lange Reise hinter sich und verbrauchen deutlich weniger Ressourcen.

Wussten Sie schon, dass Sie in unserer GenießerWelt Ihre eigenen Behälter an die Frischetheken mitbringen können für Ihre Einkäufe von Fleisch, Fisch, Käse und Co? Das spart jede Menge Verpackung!

Selber nachhaltiger werden

Um einen eigenen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu leisten, muss man nicht sein komplettes Leben umkrempeln. Klein anfangen und trotzdem eine große Wirkung erzielen – lieber kleine als gar keine Schritte gehen. Und ganz wichtig: es geht meistens gar nicht um Verzicht, sondern um die Suche nach Alternativen. Und davon gibt es für alle Lebensbereiche genug.

Meistens heißt es nicht, weniger zu kaufen, sondern bewusster. Bei Mode sollte man beispielsweise auf Qualität und faire Produktionsbedingungen achten. Fragen Sie sich vor dem Kauf, ob Sie das Kleidungsstück auch wirklich mögen und anziehen werden. Bei Lebensmitteln ist es ähnlich. Nicht für die Tonne kaufen ist hier das oberste Prinzip. Wer Lust auf Fleisch hat, sollte auf  artgerechte Haltung und Herkunft setzen und nicht auf den billigsten Preis. Am allerbesten ist der ökologische Fußabdruck bei regionalen Produkten – diese haben keine lange Reise hinter sich und verbrauchen deutlich weniger Ressourcen.

Wussten Sie schon, dass Sie in unserer GenießerWelt Ihre eigenen Behälter an die Frischetheken mitbringen können für Ihre Einkäufe von Fleisch, Fisch, Käse und Co? Das spart jede Menge Verpackung!

Nachhaltigkeit erkennen

Die Mode-Siegel

Kernarbeitsnormen der ILO (International Labour Organisation)

• Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen
• Beseitigung der Zwangsarbeit
• Abschaffung der Kinderarbeit
• Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf

Mehr erfahren >

Kernarbeitsnormen der ILO (International Labour Organisation)

• Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen
• Beseitigung der Zwangsarbeit
• Abschaffung der Kinderarbeit
• Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf

Mehr erfahren >

Weitere nachhaltige Marken