Mit dieser Packliste gelingt
Ihr Wander-Urlaub

Die Universal-Packliste für jede Art der Wanderung

Die Packliste für den Wanderurlaub vereinfacht die Planung – nicht nur vor der Abreise, sondern auch schon vor dem Einkauf der Ausrüstung. So bewahren wir einen kühlen Kopf und kaufen keine unnötigen Produkte, die wir am Ende des Tages nur mitschleppen. Das Beste an hochwertigen Outdoor-Produkten: Die meisten der funktionalen Kleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände sind aufgrund der intelligenten Materialien bei jedem Wind und Wetter verwendbar. Deswegen finden Sie in unserem Ratgeber eine Übersicht der wichtigsten Produkte, die Sie auf jede Wandertour mitnehmen sollten – egal, ob die Reise in die österreichischen Alpen, schottische Berglandschaften oder Vulkangebiete in Costa Rica geht.

Das gehört an unseren Körper und in unseren Rucksack

1. Gute Wanderschuhe
Die Schuhe sind die Basis für das Gelingen jeder längeren Wanderung, denn unsere Füße tragen uns schließlich zum Ziel. Der ideale Wanderschuh stabilisiert den Fuß im Gelände und schützt vor Kälte und Nässe, ist dabei aber trotzdem atmungsaktiv. In besonders unebenem Gelände können knöchelhohe Schuhe für mehr Stabilität sorgen, in alpinem Gelände sind unbedingt professionelle Bergstiefel zu empfehlen.
Unser Tipp: Erst mit den richtigen Wandersocken erreicht der Schuh seinen vollen Komfort. Suchen Sie sich unbedingt das passende Paar zu Ihren Wanderschuhen aus.
2. Regenjacke
Um den Oberkörper gegen Wind und Niederschlag zu schützen, ist die Wahl der richtigen Regenjacke von Bedeutung. Atmungsaktives und wasserfestes Material schützt dauerhaft vor Regen, trocknet schnell und hält den Körper in den Pausen warm, ohne in Bewegung einen Schweißausbruch auszulösen. Hochpreisige Jacken sind meist besser verarbeitet als günstige Modelle und haben vor allem eine längere Haltbarkeit. Ein wichtiges Kriterium für eine geeignete Jacke ist, dass auch die Nähte wasserfest sind.
3. Wanderhose
Zur weiteren Ausstattung gehört eine gute Wanderhose. Auch diese sollte wasserabweisend und atmungsaktiv sein, denn eine nasse Jeans schränkt die Bewegungsfreiheit ein und lässt den Körper schnell auskühlen. Für Sommerwanderungen gibt es auch Modelle, die Sie mit einem Reißverschluss verkürzen können.
4. Sonnenschutz
Denken Sie auch an ausreichenden Sonnenschutz! In alpinen Höhen ist die Sonne besonders intensiv. Sonnencreme mit einem hohen Schutzfaktor und eine leichte und helle Kopfbedeckung sind obligatorisch, um einen traumhaften Wandertag auch gesund zu Ende zu bringen.
5. Wanderkarte
Verlassen Sie sich bei einer Wanderung niemals ausschließlich auf das Kartenmaterial Ihres Handys! Mit dem elektronischen Helfer kann während der Wanderung nämlich viel schiefgehen – ob fehlender Empfang, schwacher Akku oder Wasserschaden. Als Backup oder Hauptorientierung schwören wir auf die gute alte Wanderkarte. Diese sollte idealerweise einen Maßstab von 1:25.000 haben und topografisch sein. Dann lässt sich auch erkennen, ob Ihr Weg bergauf oder bergab führt.
6. Wanderstöcke
Die richtigen Wanderstöcke erleichtern den mühsamen Aufstieg. Sie entlasten die Kniegelenke und machen Steigungen – bergauf und bergab – deutlich angenehmer. Besonders auf unebenem, lockerem und nassem Grund bieten die Wanderstöcke zusätzlichen Halt.
7. Erste-Hilfe Set
Für Notfälle sollten Sie immer ein Erste-Hilfe-Set dabeihaben. Pflaster, Desinfektionsmittel und Bandagen können Ihre Retter in der Not sein! Achten Sie bei älteren Sets auf die Haltbarkeit des Inhalts. Im Zweifel sollten Sie besser in ein neues Erste-Hilfe-Set investieren. Zusätzlich sind Tape und eine Zeckenzange nützliche Helfer.

So packen Sie Ihren Wanderrucksack

Unverzichtbar für eine lange Wanderung ist ein komfortabler Wanderrucksack, in dem Sie Ihre Ausrüstung verstauen können. Für Tagestouren ist ein Rucksack mit 25 bis 30 Litern ausreichend, bei Mehrtagestouren benötigen Sie zusätzlich genügend Stauraum für Wechselkleidung sowie unter Umständen für Schlafsack und Zelt.
Eine falsche Gewichtsverteilung im Rucksack kann auf Wanderstrecken schnell zur Qual werden. Auch scheuernde Rucksackriemen und ein schlechtes Gleichgewicht sollen uns beim Aufstieg nicht die lang ersehnte Aussicht vermiesen! Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihren Wanderrucksack richtig packen.

Zur Packanleitung

Unsere Top Outdoor-Marken

  • clients-logo-cmp
  • clients-logo-jack-wolfskin
  • clients-logo-schoeffel
  • clients-logo-lowa
  • clients-logo-the-northface
  • clients-logo-vaude
  • clients-logo-fjaell-raven
  • clients-logo-meindl