Das Kinderzimmer richtig einrichten

Was zum Kind-Sein dazugehört

Als Eltern möchten Sie natürlich, dass es Ihren Kleinen an nichts fehlt. Das gilt auch und besonders bei der Kinderzimmer-Einrichtung. Da Babys aber ganz andere Bedürfnisse haben als ältere Kinder oder Jugendliche, ist das unter Umständen mit hohen Kosten verbunden. Welche Möbel sind nötig, welche überflüssig? Wir bieten wir Ihnen hier einen kleinen Überblick, und stellen Ihnen Lösungen vor, die mitwachsen.

Schönes fürs Kinderzimmer online kaufen

Das Babyzimmer als perfekter Ort zum Kuscheln

Ihr Baby bewegt sich in den ersten Monaten noch nicht selbstständig und schläft hauptsächlich im elterlichen Schlafzimmer. In dieser Zeit benötigen Sie also zu allererst ein Babybett, eine Wickelkommode und einen Schrank zur Aufbewahrung der Kleidung und Pflegeprodukte. Bei allen Möbeln steht die Sicherheit im Vordergrund: Sie müssen solide verarbeitet sein und sicher stehen.

dodenhof.de macht Kuscheln noch schöner

Tipps für Sicherheit und Gemütlichkeit in Einem

Mit kleinen Tricks für Sicherheit sorgen
Bei allen Entscheidungen für die Einrichtung des Kinderzimmers gilt, dass Sicherheit oberste Priorität hat. Die Möbel müssen robust und aus schadstofffreien Materialien sein – Ihr Kind wird sie nämlich aufs Äußerste herausfordern. Fenster sollten Sie abschließen, wenn Ihr Kind alleine ist. Haben Sie dazu keine Möglichkeit, bieten Fenstersperren ebenfalls Schutz. Möbel, die an den Ecken nicht abgerundet sind, versehen Sie an jeder Ecke mit einem Eckschutz, sodass das kleine Köpfchen gesichert ist. Kinderschutzsteckdosen bieten neugierigen Kindern Schutz vor Stromschlägen.
Lichter für Tag und Nacht
Für dunkle Tage benötigt das Kinderzimmer eine helle Deckenleuchte, die für ausreichend Licht im Kinderzimmer sorgt, sodass Ihr Kind in Ruhe mit Puppen, Bausteinen und Eisenbahnen spielen kann. Am Abend empfehlen wir eine dimmbare Lampe. Vor dem Einschlafen können Sie diese zunehmend dunkler stellen, und Ihr Kind gewöhnt sich langsam an die Dunkelheit. Nachts hilft ein Schlummerlicht den Kleinen, den Weg zum Badezimmer zu finden. Wenn Kinder nachts aufwachen, fühlen Sie sich meist wohler, wenn sie ein kleines Licht sehen können.
Ein Ruheort für Eltern und Kinder
Richten Sie sich auch einen Ruheort im Zimmer – einen Sessel oder eine andere bequeme Sitzmöglichkeit – ein, sodass Sie Ihr Baby in aller Ruhe füttern oder mit ihm kuscheln können.

Kinder wachsen – ihre Bedürfnisse auch

Im Kleinkindalter benötigt Ihr Sonnenschein neben einem soliden Kinderbett vor allem Platz zum Verstauen der Spielzeuge und Bücher, mit denen er sich tagtäglich beschäftigt. Bauklötze und Kuscheltiere verschwinden blitzschnell in geräumigen Aufbewahrungsboxen oder Banktruhen, die gleichzeitig als Sitzmöglichkeit dienen. Mit geschlossenen Staumöglichkeiten strahlt der Raum wesentlich mehr Ruhe aus, als wenn Sie alles in offenen Regalen verstauen. Neben einem Bücherregal freut sich Ihr Kind jetzt auch über einen Kindertisch und einen Kinderstuhl zum Malen und Basteln. Wichtig ist, dass Ihr Kind sich zurückziehen kann. Ein Tipi-Zelt ist die ideale Möglichkeit. Es dient als Höhle für kleine Entdecker. Ein weicher, aber rutschfester Teppich verbreitet eine gemütliche Stimmung im Kinderzimmer.

Wenn die Kleinen größer und größer werden

Ehe Sie sich versehen, geht Ihr Kind schon zur Schule und braucht genauso wie Sie im Büro einen Arbeitsplatz im Kinderzimmer. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch mit Schreibtischstuhl und Ablagemöglichkeiten für Schnellhefter und Bücher müssen jetzt ins Kinderzimmer einziehen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass es eine Arbeitsleuchte sowie eine Erholungsecke gibt.

Kindgerechte Zimmer für die kleinen Rabauken

Beim Kauf der Möbel für das Kinderzimmer ist es sinnvoll, wenn Sie sich für Möbel entscheiden, die mitwachsen. Kinderbetten können Sie zum Teil erweitern, wenn ein Wachstumsschub dafür gesorgt hat, dass Ihr Nachwuchs plötzlich nicht mehr ins Bett passt. Aber auch flexible Gestaltungsmöglichkeiten helfen Ihnen bei der Einrichtung des Kinderzimmers. Das FLEXA-System von dodenhof ist genau auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Hier kann das Bett mit Türmen oder Höhlen erweitert werden, damit die Kinder altersgerecht lange Freude daran haben. Entscheiden Sie sich für Möbel in neutralen Designs, können Sie sicher sein, dass sie Ihnen und Ihren Kleinen lange gefallen.

Mehr Infos zu FLEXA-Möbeln